Immoselektor
Immoselektor

Vorsorgewohnungen - Fragen & Antworten

Vorsorgewohnungen
18.08.2021

1. Was ist eine Vorsorgewohnung?

Die Vorsorgewohnung ist eine parifizierte Eigentumswohnung, die zum Zweck der Vermietung gekauft wird.
Neben diversen Servicepaketen (rund-um-Sorglospaket) können Sie bei unseren Vorsorgewohnungen natürlich den Vorsteuerabzug nutzen und diverse Werbungskosten geltend machen.

2. Worin besteht der Unterschied zwischen einer Vorsorgewohnung und einem Bauherrenmodell?

Die Vorsorgewohnung ist eine parifizierte Eigentumswohnung, die zum Zweck der Vermietung gekauft wird.
Neben der Berechtigung zum Vorsteuerabzug und der Möglichkeit zur Geltendmachung einiger Werbungskosten gibt es bei der Vorsorgewohnung keine weiteren steuerlichen Begünstigungen oder Förderungen.

Beim Bauherrenmodell erwirbt der Anleger ideelle Anteile an einer Liegenschaft, dh er erwirbt einen bestimmten Prozentsatz eines Hauses. Dadurch ist eine Streuung über mehrere Wohnungen gewährleistet (Mietenpool). Steuerliche Begünstigungen und diverse Förderungen wirken beim Bauherrenmodell ertragssteigernd und bedeuten einen relativ geringen Eigenkapitaleinsatz zum Aufbau von Immobilienvermögen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sowohl die Vorsorgewohnung als auch das Bauherrenmodell gewisse Vorteile, aber auch Nachteile mit sich führen. Je nach Anleger sind die Präferenzen und vor allem die Rahmenbedingungen abzuklären, damit die Veranlagung auf die jeweiligen Bedürfnisse des Anlegers abgestimmt ist.

Gerne sind wir Ihnen bei dieser Abstimmung behilflich. Gemeinsam finden wir sicherlich die geeignete Immobilienveranlagung für Sie. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

3. Kann ich eine Vorsorgewohnung selbst nutzen?

Grundsätzlich wird eine Vorsorgewohnung zur langfristigen Vermietung gekauft.
Nach Erreichen des steuerlichen Totalgewinns kann eine Vorsorgewohnung auch selbst genutzt werden.

4. Welche steuerlichen Vorteile bietet der Kauf einer Vorsorgewohnung?

Mit dem Kauf einer Vorsorgewohnung, die zur langfristigen Vermietung gekauft wird, haben Sie die Berechtigung zum Vorsteuerabzug sowie die Möglichkeit zur Geltendmachung diverser Werbungskosten.

5. Welche Risiken habe ich bei einer Vorsorgewohnung?

Natürlich ist eine Vorsorgewohnung – wie jede Veranlagung – nicht risikolos, sondern mit diversen Unsicherheiten verbunden.
Investoren sollten sich folgender Risiken bewusst sein:

  • Änderung der Gesetzeslage
  • Bekannte immobilienspezifische Risiken (z.B.: Vermietungsrisiko)
  • Baurisiken (z.B. Verzögerungen, Baukosten)
  • Finanzierungsrisiken (z.B. Änderung Zinssatz)
  • Steuerliche Risiken

6. Worauf sollte ich beim Kauf einer Vorsorgewohnung achten?

Beim Kauf einer Vorsorgewohnung sollten Sie vor allem darauf achten, dass die Rahmenbedingungen für eine langfristige und solide Vermietung gegeben sind.

Unter solchen Rahmenbedingungen verstehen wir:

  • Lage mit guter Infrastruktur (Geschäfte des täglichen Bedarfs, Verkehrsanbindung)
  • leistbare Mietansätze
  • solide Bausubstanz am aktuellen Stand der Technik
  • gute Ausstattung der Wohnungen
  • gut vermietbare Grundrisse und Wohnungsgrößen
  • nachhaltige Betreuung der Immobilie durch Experten